Wo sehen Sie sich in 3, 5, 10 Jahren?

Wo sehen Sie sich in 3, 5, 10 Jahren?
Durch die Frage „Wo sehen Sie sich in X Jahren?“ erfahren InterviewerInnen, ob Sie sich konkrete Gedanken über Ihre Zukunft gemacht haben, und wie Ihre Karriereziele aussehen. Planen Sie langfristig im Unternehmen zu bleiben? Haben Sie sich bewusst mit Karrieremöglichkeiten der Firma vertraut gemacht? In welchem Zeitrahmen möchten Sie sich weiterentwickeln? Ihre Antwort lässt Rückschlüsse über Ihre Ambitionen und Ihre Zielstrebigkeit zu. Es zeigt Ihre Motivation. Denn je konkreter Sie die Frage beantworten können, umso besser haben Sie sich über das Unternehmen informiert. Und das signalisiert ein hohes Maß an Motivation.
Gleichzeitig erfolgt durch diese Frage ein Abgleich Ihrer Vorstellungen mit den tatsächlichen Möglichkeiten im Unternehmen. Wenn Sie Aufstiegsmöglichkeiten in kurzer Zeit erwarten, das Unternehmen aber MitarbeiterInnen auf der gleichen Position für die nächsten Jahre sucht, würde sich das in dieser Frage zeigen. Eine gute Antwort bezieht sich konkret auf den erfragten Zeitraum, also z.B. drei Jahre. Falls die Frage offen gestellt ist und nach Ihren Zukunftsplänen generell gefragt wird, können Sie Ihrer Antwort Struktur geben, in dem Sie eine kurzfristige, mittelfristige und langfristige Wunschvorstellung kommunizieren.
Bleiben Sie bei der Beantwortung der Frage realistisch, aber trotzdem ambitioniert!
Eine mögliche Antwort könnte so aussehen:

„Ich hoffe, mich in drei Jahren vom Projektmitarbeiter zum stellvertretenden Projektleiter weiterentwickeln zu können. Dafür bin ich bereits, viel zu lernen und mich in neue Bereiche einzuarbeiten. In fünf Jahren würde ich dann auch gerne erste eigene Projekte als verantwortlicher Projektleiter übernehmen und ein interdisziplinäres Team leiten können. In zehn Jahren könnte ich mir vorstellen, eine erfolgreiche Karriere in Ihrem Unternehmen absolviert zu haben und auch eine eigene Abteilung leiten zu können.“

Sie signalisieren mit dieser Beispielantwort, dass Sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und für Ihre Ziele auch die entsprechende Leistung zu zeigen. Besonders punkten können Sie, wenn Sie sich gründlich über die Karrierewege und Hierarchiestufen informiert haben. Falls Sie sich als Junior Sales ManagerIn bewirben, streben Sie in drei Jahren die Position Sales ManagerIn oder Senior Sales ManagerIn an. Informieren Sie sich vorab über Internetseiten wie Xing oder LinkedIn über die korrekten Bezeichnungen. Wären Sie in zehn Jahren DirektorIn oder TeamleiterIn? Wenn Sie dieses Hintergrundwissen demonstrieren, wird Ihre Motivation und die Ernsthaftigkeit Ihrer Bewerbung sehr deutlich.
Jemand, den Sie kennen, könnte von diesen Tipps profitieren? Teilen Sie diesen Artikel mit anderen:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Ähnliche Artikel, die Ihnen gefallen könnten: